Kreis Bergstrasse

Sachbearbeitung (m/w/d) Gefahrgutüberwachung

scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Bergstraße ist mit etwa 1.300 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Neben einer größtmöglichen Flexibilität im Hinblick auf die Arbeitszeitgestaltung liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vereinbarkeit von familiären Lebenssituationen und dem Beruf. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zielgerichtete Personalentwicklung, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele weitere Vorzüge sprechen für sich.

Der Kreis Bergstraße sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Ordnungs- und Gewerbewesen eine Sachbearbeitung (m/w/d) Gefahrgutüberwachung. Das Beschäftigungsverhältnis ist befristet für die Dauer von zwei Jahren mit einer Arbeitszeit von 50 %. Eine Weiterbeschäftigung über diesen Zeitraum hinaus ist gegebenenfalls möglich. Die Vergütung erfolgt nach EG 9 a TVöD.

Das sind Ihre Aufgaben

  • Erstellen und Fortschreiben eines Kontrollkonzepts zur
    Überwachung aller Fahrzeuge, die im öffentlichen
    Verkehrsraum Gefahrgüter transportieren
  • Entwicklung eines Schnittstellenkonzeptes zwischen den
    Verkehrsträgern
  • Identifizierung der Unternehmen und Betriebe, welche
    gefahrgutrechtliche Vorschriften zu beachten haben
  • Gefahrgutkontrollen im öffentlichen Verkehrsraum
    - Feststellung der Beteiligungen an der Beförderung
    gefährlicher Güter,
    - Überprüfung der Pflichten und Verantwortlichkeiten der
    einzelnen Beteiligten an der Beförderung gefährlicher Güter
    - Überprüfung der Beachtung der Vorschriften für die
    Sicherung
  • Durchführung der Ordnungswidrigkeitenverfahren bis zur
    Rechtskraft
  • Beratung und Information gegenüber Betroffenen
  • Jahresberichte an übergeordnete Dienststellen
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden, den
    Gefahrgutbeauftragten anderer Dienststellen und
    Ordnungsbehördenbezirken
  • Außendienst Ordnungs- und Gewerbewesen in Vertretung

Wir erwarten von Ihnen

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium der Fachrichtung
    Verwaltung oder vergleichbare Qualifikation,
    abgeschlossene Ausbildung zum/zur
    Verwaltungsfachwirt/-in oder Verwaltungsfachangestellte/r
    mit entsprechender Berufserfahrung, hilfsweise
    fachbezogene Berufsausbildung mit weitergehenden
    Qualifikationen (z.B. Industriemeister/in
    Kraftverkehr/Geprüfte/r Kraftverkehrsmeister/in)
  • Sie verfügen über einen gültigen Schulungsnachweis als
    „Gefahrgutbeauftragte/r“ nach §§ 4,5 GbV oder die
    Bereitschaft den Lehrgang erfolgreich abzuschließen
  • Sie besitzen Kenntnisse im Verwaltungsrecht und
    Ordnungswidrigkeitenrecht und haben einen
    hohen technischen Sachverstand im Hinblick auf die
    wahrzunehmenden Aufgaben
  • Fundierte und weitreichende Kenntnisse im
    Gefahrgutrecht sind für die Ausübung der Position von
    Vorteil
  • Teamfähigkeit, Hohes Maß an Flexibilität, Planungs- und
    Organisationsfähigkeit, Verantwortungsübernahme und
    Durchsetzungsvermögen, sowie Selbstständigkeit,
    Initiative und Belastbarkeit setzen wir voraus. Ebenso wie
    ein hohes Maß an interkultureller und sozialer Kompetenz,
    insbesondere ausgeprägte Kommunikations- und
    Informationsfähigkeit, sowie Konfliktfähigkeit.
  • Gutes Darstellungsvermögen, sicheres und souveränes
    Auftreten.
  • Digitalkompetenz
  • Idealerweise verfügen Sie über Fremdsprachenkenntnisse
    in Englisch und/oder einer weiteren europäischen
    Sprache
  • Sie haben Freude an Außendiensttätigkeiten, haben
    idealerweise bereits Erfahrung mit Kontrolltätigkeiten und
    besitzen die Führerscheinklasse B. Außerdem besteht bei
    Ihnen die Bereitschaft zur Ausübung von Diensten zu
    ungünstigen Zeiten.
  • Sie besitzen ein sicheres und souveränes Auftreten. Im
    Außendienst ist das Tragen von Dienstkleidung
    erforderlich.

Unser Angebot für Sie

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 02.11.2021 über unser Bewerbungsportal. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Kennziffer 159 / 2021 an. 

Bewerben Sie sich jetzt!

Kontakt

Kreis Bergstraße - Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5
64646 Heppenheim